18. Oktober 2013

Berlin barrierefrei

Berlin barrierefrei © visitBerlin | Scholvien

Auf Besucher mit Handikap ist Berlin immer besser vorbereitet. Schon im Dezember 2012 bekam die Stadt von der Europäischen Kommission den Access City Award für die behindertenfreundlichen Bemühungen. Der Hauptbahnhof ist mit Blindenleit- und Orientierungssystemen ausgestattet.

Auch die Berliner Flughäfen sind weitgehend barrierefrei. Eine Großteil der U- und S-Bahnhöfe ist mit Aufzügen oder Rampen ausgestattet, auf den Liniennetzen und Stadtplänen der BVG sind die barrierefreien Bahnhöfe gekennzeichnet. Die Busse der BVG haben ausklappbare Rampen, die den Zugang zum Fahrzeug erleichtern. Ein Großteil der Straßenbahnen hat über einen Hublift für Rollstühle.

Einmalig in Europa ist der „Bus & Bahn Begleitservice“ des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) - nicht nur für Rollstuhlfahrer, auch Senioren, Reisende mit Kinderwagen und Menschen, die in ihrer Beweglichkeit oder in ihrem Sehvermögen eingeschränkt sind, können sich kostenlos durch die Stadt begleiten lassen.

Und natürlich sind ein großer Teil der Hotels behindertenfreundlich eingerichtet - aber auch etliche Hostels und Herbergen, Museen und Sammlungen. Und: es gibt sogar einen Pannendienst für Rollstühle.

Mehr Infos unter visitberlin.de

Bildquelle:
© visitBerlin | Scholvien