27. Oktober 2012

Österreich: Top Ten Skigebiet

Das Montafon bietet in der anstehenden Wintersaison neue Skierlebnisse. Highlight ist die Montafon Totale, eine Durchquerung des gesamten Montafons auf Ski. 36 Streckenkilometer und 8.000 Höhenmeter ergeben für Ambitionierte, Genießer und Familien unvergessliche Erlebnisse. Auch der Klassiker kann sich sehen lassen: die HochjochTotale, Vorarlbergs längste Skiabfahrt mit einer Länge von 12 Kilometern Länge und einer Höhendifferenz von 1.700 Metern. Neu ist die 350 Meter lange Cross-Strecke am Zundraboden mit Kickern, Kamelbuckeln und Bank-Turns.Und hoch gehts auf den Berg mit Solarenergie - ein Drittel des Energieaufwandes der Sesselbahn am Golm wird durch Sonnenkraft abgedeckt.

www.montafon.at

Bildquelle: Montafon Tourismus

Weserbergland-Weg eröffnet

Schon vor seiner Eröffnung ist der Weserbergland-Weg mit dem Siegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet worden. Vorhandene Wanderwege zwischen Hannoversch Münden und Porta Westfalica wurden miteinander verbunden, einheitlich ausgeschildert und zum Teil auf attraktivere Abschnitte verlegt. Auf einer Gesamtlänge von 225 Kilometern folgt der Fernwanderweg dem Verlauf der Weser vom Ursprung bis zur Mündung entlang der Höhenzüge des Wesergebirges und durch Hochmoore, Urwälder und Tal-Auen.

www.weserbergland-tourismus.de

Bildquelle: Weserbergland Tourismus e.V.

Frittenvestival

Brüssel hat den November zum Ehrenmonat der Pommes Frites erkoren. Schließlich haben die Belgier die Fritten erfunden - sagen sie.

Vom 1. November bis 13. Dezember erhalten die knusprigen Stäbchen und die Stätte ihrer Entstehung, die Frituur (Pommesbude), einen Ehrenplatz. 19 Teilnehmer bewerben sich zur Wahl der besten Frituur der Stadt. Der Gewinner darf eine überdimensionale Riesenfrittentüte als Werbefläche in seiner Gemeinde nutzen. Eine Höhepunkt des Festivals wird die mit historischen Figuren besetzte Debattierrunde sein. die erkunden will, wer die Fritte nun wirklich erfunden hat. Die Belgier, die Franzosen oder doch jemand anders? Im Improvisationstheater wird es heiß hergehen.

nl.flandern.com

Bildquelle: Christian Göttker / Tourismus Flandern Brüssel