28. Juni 2012

Cuxhaven: Pferderennen auf dem "Meeresgrund"

Sie tragen es bereits seit 1902 aus, die Verrückten an der Küste: das weltweit einzige Pferderennen, das nur dann stattfindet, wenn der Meeresgott das Startzeichen am 15. Juli gibt und der "Meeresgrund trocken gefallen" ist Das richtet sich nach der Tide. Dennoch ist es meist eine wilde Schlammschlacht, wenn 150 Reiter um Ruhm und Ehre kämpfen. Und Geld gibt es auch. Es werden 12 Trab- und Galloprennen verfanstaltet und man kann Wetten abschließen. Außerdem kann man Fallschirmspringen und andere Flugvorführungen erleben und das Ganze trockenen Fußes vom Deich oder vom Strand aus beobachten.

www.duhner-wattrennen.de

Bildquelle: Mundo Marketing GmbH

Insel Rügen: Kultursommer

Auch in diesem Sommer haben die Touristiker auf der Ostseeinsel Rügen wieder ein unterhaltsamen Ferienprogramm zwischen dem 18. Juli und dem 22. August aufgestellt. Am Kap Arkona, wo die bekannten Leuchttürme stehen, gibts eine Bühne, auf der allelei Unterhaltung geboten wird. Die Berliner "TONabnehmer", eine bekannte Theatergruppe, wird da sein, das Märchen vom Fischer und seiner Frau wird gespielt, es gibt Cocktails und andere Gaumenfreuden. Samstags wird es gar Kubanisch mit Salsa-Musik und Tanz - natürlich Live.

www.ruegen.de

Bildquelle: Tourismuszentrale Rügen GmbH

Australien: Whale-Watching in Queensland

Sie sind schon da, die riesigen Buckelwale in Queensland - früher als sonst kann man sie bereits jetzt und noch bis November 2012 beobachten. Falls sie nicht auch früher wieder abhauen.

Mit einem Speedboot, das acht Personen fassen kann, fährt man beispielsweise früh um 10 Uhr ab Brisbane, der Gold Coast oder der Sunshine Coast hinaus zur fröhlichen Wal-Beobachtung. Der Ausflug zu diesem beeinduckenden Erlebnis dauert etwa 3 Stunden und ist äußerst preiswert - er kostet nur 75 Euro. Die Boote ab Hervey Bay an der Frazer Coast haben Plexiglasscheiben, durch die man die Tiere aus nächster Nähe und ohne nass zu werden beobachten kann. Und man kann sie sogar hören, wenn sie ihre Gesänge anstimmen, die über Mikrofone ins Boot übertragen werden. In Hervey Bay feiert man bis August das Whale-Watching Programm mit allerlei Events, wie Ausstellungen zu den mächtigen Tieren und Vorträgen über ihre Lebensweise. Der Erlös kommt dem Walschutz zugute.

www.Queensland.com/Whales
www.queensland-australia.eu

16. Juni 2012

Ostbayern: Neue Ferienstraße

Es gibt so manche Ferienstraße in Deutschland, die man erwandert - die Uhrenstraße, die Salzstraße u.v.a. Die rund 250 km lange Ferienstraße, die sich durch den Oberpfälzer und den Bayerischen Wald zieht, wird jedoch ab dem 20. Juli etwas ganz Spezielles bieten, das man sich zunächst gar nicht so recht vorstellen kann. Da stehen nämlich im Wald plötzlich zehn Meter hohe Bäume ganz aus Glas und ganz durchsichtig. Es ist der Wald-Glas-Garten des Glaskünstlers Ebhard Köck - ein Lebenstraum auf 1000 Quadratmetern, den er sich hier erfüllt hat. Und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die uralte Glastradition seiner Heimat. Hier gibt es auch Tiere aus Glas in Originalgröße, ebenso Skulpturen, die mit Granit kombiniert sind. Auch ein gläserner Storch, der sein Glasnest bezogen hat, ist zu sehen.

In der Zukunft sollen weitere Tier aus Edelstahl dazukommen sodass der Wald-Glas-Garten immer wieder etwas Neues bietet

www.glasscherben-koeck.de

Ostbayerischer Festspielsommer

Wie schon seit zehn Jahren wird es auch im Sommer 2012 im Innenhof und Park des riesigen Schlosses derer von Thum und Taxis zu Regensburg Interessantes zu hören, zu sehen und zu schmecken geben.

Von 13. bis 22. Juli werden Opern- und Popstars wie Vittorio Grigole oder Katie Melua singen, Roger Cicero wird auftreten und auch Peter Kraus macht seine bekannte 50er-Show. Für Kinder gibt es "Die drei Fragezeichen???" und "ABBA-MANIA" kommt mit neuem Programm

Im Festspielrestaurant kochen Sterneköche vor den Aufführungen ein Gourmet-Menue und zum Abschluss des Festspielsommers wird wieder ein grandioses Feuerwerk gezündet.

www.odeon-concerte.de

10. Juni 2012

Deutschland: Wanderwege

Es gibt in Deutschland 62 Prädikatswanderwege, die vom Deutschen Wanderverband mit Auszeichnung versehen wurden. Der Goldsteig mit einer Gesamtlänge von 660 Kilometern Länge und zwei Varianten ist der Schönste. Er geht zunächst von Marktredwitz in der Oberpfalz in südöstlicher Richtung bis nach Thanstein. Dort teilt er sich. Man kann nun über hübsche Höhenzüge durch den Bayerischen Wald laufen - das wäre die Südroute - oder aber die Nordroute nehmen, die durch den Nationalpark Bayerischer Wald an der böhmischen Grenze entlang verläuft. Gemeinsamer Endpunkt - oder auch Anfangspunkt, wenn mans umgekehrt macht - ist Passau, die Dreiflüsse-Stadt. Insgesamt kann man auf dem Goldsteig jede Menge Natur erleben. Vor allem sieht man noch unverbaute Flussgebiete unterwegs und es gibt auch vor allem die schönsten Geotope an der Strecke.

Damit man unterwegs nicht hungern muss, haben Gastronomen sich zu "Goldsteig-Ge(h)nus-Partnern" zusammengetan und versorgen Wanderer mit regionalen Produkten. Diese Betriebe erkennt man an ihrem Gütesiegel an der Tür. Sie geben auch Auskunft über die Wetterlage am Goldsteig und helfen notfalls mit Karten aus.

www.goldsteig-wandern.de

Frankreich: Ausgefallene Kunst in Nantes

Wer in diesem Sommer nach Westfrankreich in die Ferien fährt, sollte nicht versäumen, zwischen dem 15. Juni und dem 19. August in Nantes Station zu machen. Möglichst gleich für ein paar Tage, denn an nur einem kann man nicht all das ansehen, was man sich dort ausgedacht hat. Die ganze Stadt ist eine einzige Bühne, auf der sich viel abspielt - ein richtiger Kunstparcours ist hier entstanden. Vierzig internationale Künstler haben an vielen Stationen Kunstwerke und Installationen aufgestellt, die man neben den historischen Bauwerken und der modernen Architektur der Stadt bewundern kann. Man kann Konzerte besuchen, Straßentheater erleben, Kunstausstellungen besuchen, eine Grillparty am Ufer der Loire mitmachen und natürlich vorzüglich essen gehen.

Das absolute Highlight aber ist am 14. Juli die Eröffnung des "Karussells der Unterwelten". Techniker, Maschinenbauer und kreative Künstler haben - beeinflusst von Jules Verne und Leonardo da Vinci - 35 furchteinflößende Meerestiere erschaffen, als da sind Quallen, Krebse und fliegende Fische, welche auf einem riesigen Karussell und drei Ebenen herumfliegen. Dreihundert Leute können auf diesem Riesenrad gleichzeitig mitfahren.

www.levoyageanantes.fr

6. Juni 2012

Ostbayern: Hofmusiktage in Landshut

Seit nunmehr 30 Jahren feiert man in Landshut die Hofmusiktage - 2012 vom 29. Juni bis 15. Juli. Bedeutende Ensembles und Solisten widmen sich in dieser Zeit ausschließlich der Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock. In diesem Jahr werden noch nie aufgeführte Werke in historischem Rahmen zu Gehör gebracht. Ebenfalls zu erleben sind Workshops und Meisterkurse, die zum selbstmusizieren anregen sollen.

Darüberhinaus sind Open-Air-Konzerte im Innenhof der Residenz und Kunstausstellungen geplant. Und für alle, die Landshut nicht kennen, gibt es Stadtführungen, die sich lohnen.

www.landshut.de

Bayerischer Wald: Festspielsommer im Naturpark

Man kann ihnen nur gutes Wetter wünschen - den Darstellern auf den vielen Freilichtbühnen im Oberen Bayerischen Wald. Vor allem denen im Landkreis Cham. Vom Historienspiel bis zum Bayerischen Bauerntheater kann man in dieser Gegend alles erleben. Eine kleine Auswahl: Der Further Drachenstich ist das älteste Volksschauspiel überhaupt in neuester High-Tech-Manier des feuerspeieinden Drachens. Im Juli und August galoppieren wieder die wilden Horden in den Schlosshof von Waldmünchen, wo "Trenk, der Pandur" aufgeführt wird. "König Drosselbart" gibt es für die Kleinen auf der Schwarzenburg und auf Burg Falkenstein wirds richtig bayerisch mit der Komödie "Das Gold von Bayern". Am besten lässt man sich kostenlos die Broschüre "Festspielsommer" vom Landratsamt Cham kommen oder guckt unter

www.bayerischer-wald.org