17. Mai 2012

Ferienland Cochem



Wer im Caravan, Wohnmobil oder Zelt seinen Urlaub auf einem der 22 Plätze im Ferienland Cochem verbringt, kann die Flusslandschaft der Mosel aktiv kennen lernen.

Von der klassischen Fahrradtour oder einer Wanderung durch die Seitentäler, einem Spaziergang durch die sonnigen Weinberge, über Schwimmen, Tauchen, Angeln, Bootsverleih – jeder kommt auf seine Kosten.

Die 16 (Winzer-)Orte zwischen Bremm am Calmont und Klotten sowie die Moselstadt Cochem haben eine neue Zusammenstellung ihres Campingangebotes herausgebracht.

Die Übersicht bietet eine ausführliche Darstellung der Einrichtung der einzelnen Plätze und geht ins Detail: Wichtige Sonderausstattungsmerkmale wie z.B. Sanitäranlagen auch für Rollstuhlfahrer oder Erste Hilfe-Stationen werden aufgelistet, platzspezifische Merkmale werden auf den Punkt gebracht. Besonderheiten, wie campingplatzeigene Hallenbäder oder Bungalowvermietungen, gehören ebenso dazu, wie ein Querschnitt über die weiteren Freizeitangebote der Region.

Die kostenlose Übersicht ist ab sofort erhältlich bei der Tourist-Information Ferienland Cochem, Endertplatz 1, 56812 Cochem, Tel.: ++49(0)2671/60040, Fax: 600444, E-Mail: info@ferienland-cochem.de; www.ferienland-cochem.de

www.cochem.de

Verfasser: Harald Bacher - Bildquelle: Ferienlad Cochem




Ostbayern: Ritterliches auf Burg Prunn

Im schönen Altmühltal liegt hoch auf einem Felsen zwischen den Städtchen Kelheim und Riedenberg die mittelalterliche Burg Prunn. Im frühen 14. Jahrhundert wurde auf dieser Burg eine wertvolle Handschrift gefunden: das Nibelungenlied. Normalerweise liegt dieser sogenannte Prunner Codex in der Bayerischen Staatsbibliothek zu München. 2012 aber kann man diese Handschrift auf Burg Prunn bewundern - von 31. Mai bis zum 30. September ist sie dort ausgestellt. Außerdem sind viele Exponate und Wandmalereien zu sehen, die das Leben der Burgherren von damals zeigen. Man kann sehen, wie sie angezogen waren und was sie gegessen haben - schließlich waren es edle Ritter und Jäger. An jedem Wochenende wird um 14.30 auf Burg Prunn das Schauspiel "Die Nibelungen" aufgeführt - viele von uns haben schon in der Schule davon gehört und hier begreift man es. Es gibt außerdem einen geführten Rundgang von 45 Minuten durch die Burg, auf dem man einen Eindruck davon erhält, wie es sich einst auf so einer Burg lebte und was man dort alles tun musste. Und zum ersten Mal wird in diesem Jahr der romanische Bergfried geöffnet und für Besucher zugänglich sein.

Im August gibt es von 7. bis 10. ein besonderes Programm für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. An der Burg gibt es Parkplätze und ein Bus fährt auch hinauf.

www.burg-prunn.de

Oberpfalz: Alles über Rosen

Im Kalender eines jeden Rosenfreundes ist in diesem Jahr der 9. und 10. Juni fest eingeplant. Da muss er einfach nach Marktredwitz pilgern, denn dort findet - heuer zum 5. Mal - das Rosenfest statt. Über 400 Rosensorten kann man bewundern und natürlich auch bestellen. Fachleute beraten vor Ort über die Pflege und den Schnitt und sie erzählen auch über die Geschichte der Rose.

Diese Tage sind ein Fest für die ganze Familie. Auf der großen Ausstellungsfläche von 60 000 qm kann man allerlei erleben und sehen - auch was man sonst noch so im Garten braucht ist interessant und Kulinarisches gibt es auch.

www.marktredwitz.de

15. Mai 2012

Ostsee: Blüten über Blüten

Viele Gartenfreunde aus ganz Deutschland zieht es magisch ab Mitte Mai an die Ostsee - nicht um zu baden. Nein, sondern um das riesige Blütenmeer der jetzt aufspriesenden über 2500 Rhododendron- und Azaleenbüsche im Ostseeheilbad zu Graal-Müritz zu bewundern. Offiziell wird die Pracht mit einem großen Fest von 18. bis 20. Mai im Park eröffnet, doch die enorme Blütenpracht ist bis Ende Juli zu bewundern. Dann endet sie mit einem großen Salsafest. In diesem Zeitraum gibt es natürlich viele interessante Events mit Konzerten von Klassik bis Pop - die Rhododendron-Königin führt durch den denkmalgeschützten riesigen Park und erzählt Wissenswertes. Gartenbesitzer können die Möglichkeit nutzen, Pflanzen für zuhause einzukaufen und sich über Gartengestaltung beraten zu lassen - kurz: es ist eins der größten Feste für Hobbygärtner.

www.graal-mueritz.de

Bildquelle: Frank Neumann

Würzburg: Mozartfest 2012

Musikfreunde, insbesondere Liebhaber von Mozarts Klavierwerken, können in diesem Jahr sich wirklich freuen. Von 1. Juni bis 1. Juli gibt es nahezu alles von Mozart auf dem Klavier zu hören, das er geschrieben hat. Es gibt sogar einen richtigen Klavier-Marathon am 15. Juni, an dem acht Pianistinnen und Pianisten auf verschiedenen Instrumenten - u.a. dem Cembalo - Mozarts Werke anderen Komponisten, beispielsweise Beethoven und Chopin, Haydn und Schubert gegenüber stellen werden.

Insgesamt sind über 50 Veranstaltungen zum Mozartfest geplant, die meisten davon in der Würzburger Residenz und im Hofgarten. Es kommen große Orchester wie das vom Bayerischen Rundfunk oder die Bamberger Symphoniker mit dem Pianisten David Fray.

www.Mozartfest-wuerzburg.de

6. Mai 2012

Schleswig-Holstein: Weltfischbrötchentag

Am 12. Mai 2012 wird es an der gesamten Ostseeküste von Schleswig-Holstein ausschließlich nach Fisch riechen. Da ist nämlich der 2. Weltfischbrötchentag. In zehn Orten haben sich die Fischer allerhand einfallen lassen und buhlen um die Gunst der Gäste und der Einheimischen. Die Devise lautet überall "Meer auf der Hand". Da gibt es beispielsweise in Eckernförde das Kieler-Sprotten-Brötchen und in Hohwacht auf der Seeplatte ist eine Flunderparty mit Shanty-Chor. Anderorts werden Hunderte von frischen Brötchen, mit Aal, Lachs, Bismarckhering oder Matjes belegt. Es gibt Krabbenpuhlwettberwerbe, Fischereibesichtigungen und in Haffkrug (Scharbeutz) kann man ab 15 Uhr vom längsten Fischbrötchen der Welt - es soll 20 Meter lang sein - probieren. Der Erlös von Klüvers Brauhaus Fischbrötchen in Neustadt geht an die Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

www.ostsee-fischkalender.de

Bildquelle: www.ostsee-schleswig-holstein.de

Malawi: Lodges und Tiere

Im Nkhotakoto Wildlife Reservat gibt es eine große und vielfältige Anzahl von Tieren, deren Namen uns nicht sehr geläufig sind. Im Nationalpark leben nicht nur Elefanten, Büffel und Zebras, sondern auch Pferdeantilopen und Wasserböcke und eine unglaubliche Vogelwelt von über 280 Arten. Da kann man den Palmgeier und den Schwarzstorch, den Taita-Falken und den großen Eisvogel sehen und auch mit etwas Glück Böhms Bienenfresser. Am Bua-Fluss ist der Seelachs zuhause. Gefischt werden darf der allerdings nur zu bestimmten Zeiten und mit vorheriger Genehmigung. Dann aber darf man ihn auch selber zubereiten und essen. Die Bua Lodge am Fluss bietet Exkursionen in die Berge und am Fluss entlang an.

www.buariverlodge.com

Malawi in Afrika: Nashorn-Tracking

Mitten in Afrika befindet sich der Liwonde Nationalpark. Und in dem liegt das Mvuu Camps and Lodge. Dort hat man sich für die Gäste nun etwas ganz Einmaliges ausgedacht: das Nashorn Tracking. Um es mitzuerleben muss man schon sehr sportlich und begeistert sein, denn wenn man das seltene und gefährdete Spitzmaulnashorn außerhalb eines Zoos sehen will, ist erst einmal ein Fußmarsch von drei Stunden zu absolvieren. Doch der lohnt sich allemal, denn man erfährt von erfahrenen Fährtenlesern unterwegs alles über das Nashorn und seine Gewohnheiten. Diese außergewöhnlichen Touren werden in Zusammenarbeit mit dem International Fund for Animal Welfare IFAW durchgeführt und der Erlös aus dem Nashorn Tracking kommt zu 90 % dem Erhalt der Tiere und des Parks zugute.

www.wilderness-safaris.com

3. Mai 2012

Dänemark: 28. Drachenfest auf Fanø

Fanø ist die nördlichste Wattenmeerinsel Dänemarks und hat durch ihre Lage die besten Windbedingungen. Von 14. bis 17. Juni findet auf dem breitesten Strand der nur 16 Kilometer langen Insel wieder Europas größtes Drachenfestival statt. In diesem Jahr werden über 5000 Teilnehmer erwartet, die vom frühen Morgen bis zum späten Abend die abenteuerlichsten und farbigsten Drache aufsteigen lassen wollen. Zum Teil fliegen sie bis zu 250 Meter hoch in den Himmel.

Wie immer gibt es auch diesmal wieder allerlei Abenteuerliches am Boden zu erleben - es gibt einen "Drachen markt" auf dem man alles über den Drachenbau erfahren kann und Informationen austauscht.

www.visitfanoe.dk

Bildquelle: ©visitdenmark.com

Malaysia: Lichterfest

Wie jedes Jahr ist auch 2012 Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur am 12. Mai ein einzigartiges farbenfrohes Lichtermeer. Die unterschiedlichsten Kulturen treffen an diesem Tag aufeinander. Man sieht Tänzer in bunten Kostümen und spektakuläre Aufführungen von Schauspielern auf Freilichtbühnen. Überall gibt es kulinarische Köstlichkeiten zu essen - dieser Tag, der sich "Colours of Malaysia" nennt - ist ein Fest für alle Sinne und bietet auch den ausländischen Gästen Einblicke in dieses faszinierende Land.

Am 1.und 2. Juni feiert Malaysia außerdem sein Gawai Dayak Festival. Das ist eine Art Erntedankfest bei dem die Stämme in ihren traditionellen Kostümen den Göttern für Wohlstand und genügend Reis danken. Auch hier gibt es die kulinarischen Spezialitäten und vor allem "Tuak", den typischen Reiswein zu trinken.

www.tourismmalaysia.de